AKTUELLES ANGEBOT

CITY OF DREAMS – Deine Stadt der Zukunft

Sommerferienkurs

1. Termin: 15. bis 19. Juli 2024, 10 bis 16:30 Uhr
2. Termin: 29. Juli bis 2. August 2024, 10 bis 16:30 Uhr

Hochhäuser in Pink und Neongrün? Skateboard-Halfpipes quer durch die Stadt? Und in den Parkanlagen stehen Sofas und Softeis-Automaten für alle? Zugegeben, das wird es so wohl nie geben. Aber Träumen ist erlaubt: Wie sähe sie aus, Deine perfekte Stadt der Zukunft? Was müsste sich im Zentrum, auf den Straßen und in Deiner Nachbarschaft verändern, damit Du und alle anderen sich wohlfühlen? Welche Rolle spielt dabei die Kunst? Mach' mit bei unserem Ferienkurs und finde es heraus!

Wir legen den Fokus auf die Kunst und bauen uns aus vielen kleinen Skulpturen eine Stadtlandschaft. Es wird gebastelt, gebaut, gemalt und fotografiert. Alles ist möglich, die Kunst kennt keine Regeln. Ein Tagesausflug führt uns in das Panometer, wir lernen eine Recyclingwerkstatt kennen und bauen in der Kunstvermittlungswerkstatt der HALLE 14 auf der Spinnerei.

Der Kurs besteht aus zwei Teilen, die zusammen oder unabhängig voneinander besucht werden können.

Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 16 Jahren
Teilnahmebeitrag: kostenfrei


Um Anmeldung wird gebeten unter:kunstvermittlungØhalle14.org
Ansprechpartnerin: Kerstin Rupp (Projektleitung Kunstvermittlung)

Gefördert durch:

ENTDECKE DIE SPINNE

Sommerferienkurs

22. bis 26. Juli 2024, 10 bis 15 Uhr

Geht mit uns eine Woche lang auf sommerliche Entdeckungstour durch die Leipziger Baumwollspinnerei! Hier lassen sich viele Geschichten erzählen, schöne und schaurige. Wir besuchen mit Euch Ausstellungen und Künstler:innen in ihren Ateliers und entdecken so manche Überraschung. Ihr erfahrt Genaueres über die Geschichte der Fabrik, die früher häufig nur „Die Spinne“ genannt wurde.

Und was machen wir damit? Wir wollen uns mit Euch ein Hosentaschen-Mitmachbuch ausdenken. Es könnte einen Übersichtsplan, Rätselfragen, freie Seiten zum Weiterzeichnen und vieles mehr enthalten. Bringt Eure Ideen mit! Euer Büchlein wird in Zukunft Kindern und Familien, die die Spinnerei besuchen, als Anregung zur Verfügung stehen.

Hinweise:

  • Das Material wird gestellt.
  • Wir empfehlen Euch, die ganze Woche mit dabei zu sein.
  • Bringt euch etwas zu Essen und Trinken mit.

Für Kinder und Jugendliche von 10 bis 14 Jahren
Teilnahmegebühr: 10 Euro, mit Ferienpass ermäßigt 5 Euro
Anmeldung bitte bis 19. Juli 2024 unter:kunstvermittlungØhalle14.org
Ansprechpartnerin: Kerstin Rupp (Projektleitung Kunstvermittlung)

Gefördert durch das Stadtbezirksbudget Alt-West der Stadt Leipzig

FÜHRUNGEN DURCH DIE AKTUELLE AUSSTELLUNG

Halt die Ohren steif! Gundula Schulze Eldowy & Robert Frank in New York

Mittwoch, 5. Juni, 10. & 31. Juli 2024, 17 Uhr (kostenfrei) bzw.
auf Anfrage für Gruppen und Schulklassen (60 € Führungsgebühr zzgl. Eintritt) an:
kunstvermittlungsØhalle14.org

Der künstlerische Dialog zwischen Robert Frank und Gundula Schulze Eldowy zeigt sich nicht nur in ihrem langjährigen Briefwechsel, sondern auch in ihren Bildern und ihrem ähnlichen Blick auf die Welt. Unsere Führungen durch die aktuelle Ausstellung „Halt die Ohren steif! Robert Frank & Gundula Schulze Eldowy in New York“ (bis 4. August 2024) gibt Einblicke in ihr Schaffen und ihre künstlerische Entwicklung. Die Bilder sind Zeitzeugnisse des 20. Jahrhunderts und spiegeln ihren kompromisslosen Blick auf die Welt wider.

Führungen finden zu den oben genannten Terminen kostenfrei statt. Für Gruppen und Schulklassen vereinbaren wir sehr gern auf Anfrage eigene Termine. Gern bieten wir im Anschluss daran ein kurzes Kunstvermittlungsangebot an: Ihr haltet eure Eindrücke von dieser Ausstellung in eigenen Fotos fest, die wir gemeinsam auf einem Minidrucker ausdrucken und sammeln.

ZEICHENZIRKEL

Jeden Donnerstag, 16:30 bis 18 Uhr
Teilnahmegebühr: 6 €, ermäßigt 3 €
Material wird gestellt.

Der Zeichenzirkel findet am 20. Juni 2024 trotz Schließung regulär statt.

mit Martin Schuster (Maler, Leipzig)

Zu unserem Zeichenzirkel laden wir alle ein, die gerne gemeinsam zeichnen oder es lernen möchten. Angeleitet von Künstler:innen aus Leipzig und Umgebung ermöglicht der Zirkel einen offenen Austausch über das Medium der Zeichnung. Dabei werden verschiedene Techniken ausprobiert: Mal näher am traditionellen Begriff des Zeichnens, mal weiter davon entfernt. In der Regel wechselt alle acht Wochen die künstlerische Leitung des Zeichenzirkels.

Von Mai bis Juli wird unser Zeichenzirkel vom Leipziger Maler Martin Schuster angeleitet. Im Zentrum soll dabei die Arbeit mit dreidimensionalen Modellen aus Knete stehen. Ausgehend vom Spiel legt Ihr eine Bildidee und Komposition an und denkt dabei über den Einsatz von Licht, Form, Farbe und Volumen nach. Im zweiten Schritt wird das Zuvor-Modellierte gezeichnet. Dadurch öffnet sich Euch ein großes Spektrum zwischen Gegenständlichkeit und Abstraktion, das dazu einlädt, individuelle Lösungen zu finden und zu verfolgen. Es bietet sich an, eigene Objekte und Motive mitzubringen und sie in diesem Prozess einzubeziehen.

Martin Schuster lebt als freischaffender Künstler in Leipzig. Er studierte Malerei an der Burg Giebichenstein in Halle (Saale), der University of Fine Arts in Hanoi (Vietnam) und absolvierte ein Aufbaustudium in der Grafikklasse von Thomas Rug an der Burg Giebichenstein.

Weitere Informationen zu Martin Schuster unter www.martinschuster.net

Die OKW - Offene Kunst·Werkstatt in der HALLE 14

Für Bildergalerie auf das Bild links klicken!

Jeden Freitag, 10 bis 13 Uhr

Die OKW - Offene Kunst·Werkstatt gehört zu dem Verein Lebenshilfe Leipzig. Die OKW ist eine Werkstatt zum Kunst·Machen. Jeden Freitag treffen wir uns in der Kunst·Werkstatt der HALLE 14. Hier malen wir, arbeiten mit Ton und vieles mehr. Hier sind alle willkommen.

Wir arbeiten oft mit anderen Menschen zusammen – das macht uns als Gruppe aus. Man kann sich hier ausdrücken und Hilfe bei der Arbeit bekommen. Es gibt 12 feste Mitglieder und viele Gäste. Wir zeigen gern unsere gemeinsame Arbeit. Das ist wichtig für uns. Deshalb machen wir Ausstellungen. Wir laden andere Menschen in unsere Gruppe ein. Wir haben dann alle etwas davon. Die Gäste und die OKW.

Wir denken darüber nach, was Hilfe bedeutet. Alle Menschen brauchen Hilfe bei der Arbeit. Manche mehr. Manche weniger. Wir denken auch darüber nach, wer oder was ein Künstler ist.

Kommt vorbei!